Bericht von Akashaya am 22.5.2017

Hi, mein Name ist Akashaya, ich bin 30 Jahre alt und habe die Hexenschule vor etwa 2 Jahren für mich entdeckt. Trotz einiger Aufs und Abs, die der Eintritt in die magische Welt vielleicht manchmal so mit sich bringt, bin ich noch immer dabei und unheimlich glücklich darüber. Der spirituelle Weg machte für mich schon von klein auf viel in meinem Leben aus und die dahingehenden Interessenfelder entwickelten sich immer mehr. Da ich aber nie jemanden hatte, den ich dazu (jenseits von Harry Potter) ernsthaft befragen konnte, war ich doch recht einsam und unsicher; auch war da so eine unbefriedigte Sehnsucht nach einer Schwester oder Großmutter, die mit mir ihr Wissen teilt. Dann kam ich durch ein soziales Netzwerk auf Lumnetta und war sofort Feuer und Flamme.
Und mein Gefühl hatte mir nicht zu viel versprochen: Der Zugang zur Hexenschule war für mich ein Privileg und enthielt einige, langfristige Aufgaben, die ich nach und nach in mein Leben integriert habe. Das hat in mir aber auch im Außen viel verändert und ich habe mir bei den Dingen bewusst viel Zeit und Raum gelassen. Umso geerdeter fühle ich mich heute auch damit. Doch auch so finde ich hier im Forum immer wieder sehr viele spannende Themen und Anregungen, die ich in meinem Leben anwenden kann. Unter der Obhut von lieben Lehrern fühle ich mich hier gut aufgehoben und in meinem Fortschritt wunderbar angeleitet, da sie sich wirklich Zeit für konstruktives Feedback nehmen. Ich freue mich, hier zu sein. Vielleicht seid Ihr ja auch bald dabei! :)

Liebe Grüße!
Akashaya


Bericht von Moonshimmer am 21.5.2017

Hallo ich bin Moonshimmer. Ich bin seit ein paar Monaten hier auf Lumnettas Hexenschule. Mit dem Hexenweg setze ich mich nun schon seit einer Weile auseinander und habe viel gelesen. Leider fehlte mir die Praxis und eine gute Community mit der ich arbeiten und in der ich Fragen stellen kann. Nach etwas Googeln bin ich ziemlich schnell auf diese Schule hier gekommen. Ich habe mich sofort angemeldet und wurde kurze Zeit später aufgenommen. Ich war und bin super glücklich angenommen worden zu sein.
Mir macht der Hexenweg sehr viel Spaß und ich bin mit vollem Eifer dabei. In der Probezeit kamen Basics wie Erden, Visualisieren und Zentrieren dran. Seit dem Bestehen der kleinen Vorprüfung bin ich Schülerin. Es gibt einige Themenblöcke zur Auswahl. Man kann völlig frei und ohne Zeitdruck die Themen bearbeiten, die einen interessieren. Die Lehrer sind allesamt sehr sehr lieb und helfen sofort, wenn Hilfe benötigt wird. Jeder Schüler hat seinen eigenen kleinen Lernbereich wo die angeforderten Themen hingepostet werden.
Ich bin sofort in die Gemeinschaft aufgenommen worden und habe eine Patin bekommen, die mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Ich fühle mich sehr wohl und bin super gerne hier. Ich kann diese Schule jedem empfehlen, der den Hexenweg beschreiten will und vielleicht nicht genau weiß, wie er anfangen soll oder dem (wie in meinem Fall) die Praxis fehlt. Traut euch und meldet euch an. Ihr werdet es nicht bereuen =) .

Alles Liebe,
Shimmer


Bericht von Anmara am 18.5.2017

Hallo, ich bin Anmara und 30 Jahre alt. Wie genau es sich gefügt hat, dass ich vor etwas über einem Jahr vor den Pforten der Lumnetta-Hexenschule stand und mich dann tatsächlich getraut habe, eine Bewerbung abzusenden, kann ich selbst kaum mehr sagen. Ich dachte mir „Wieso nicht einfach ausprobieren, inwiefern das, was du schon mitbringst und dich interessiert, sich mit dem, was es zu lernen gibt, verträgt?“ Wer wagt, gewinnt und auf einmal war ich dann also tatsächlich „Hexe in Ausbildung“. :-)

Die Ausbildung bei Lumnetta stellt für mich eine schöne Bereicherung zum Alltag dar und ermöglicht mir die Arbeit an mir selbst und die Erweiterung meines spirituellen Wissens. Hexen, Natur, Spirituelles beschäftigen mich schon länger, allerdings konnte ich diese Themen bisher nicht selbstständig auf befriedigende Weise miteinander in Verbindung bringen und beschäftigte mich nur phasenweise mal hiermit, mal damit.

Es gibt viel zu lernen für mich, die bisher fast ausschließlich theoretisch unterwegs war, denn mit dem Wälzen von Büchern allein ist es nicht getan auf diesem Weg. Den passenden Anreiz erfahre ich hier bei Lumnetta, wo es darum geht, unter der Obhut der Lehrer verschiedenste Themenbereiche für sich zu erarbeiten. Praktisches und theoretisches Wissen gehen dabei so gut wie immer Hand in Hand und um weiterzukommen, muss man auch ein wenig Leistung bringen; ein abschließendes Feedback verrät einem die Stärken und Schwächen seiner Bemühungen. Durch die Aneignung von vielseitigem Wissen fällt es leichter herauszufinden, welcher spirituelle Weg sich für einen richtig anfühlt und wohin man sich entwickeln möchte.

Daneben bietet Lumnetta im geschützten Rahmen einen angenehmen Raum für Austausch und Gemeinschaft. Jeder kann sich einbringen, so viel er möchte, er ist aber nicht verpflichtet dazu. Was ich hier zu schätzen weiß, sind die freundlichen und kompetenten Lehrer und das angenehme und ungezwungene Miteinander – alles in einer erwachsenen, ungekünstelten Atmosphäre, was ich im Bereich der Online-Foren als nicht selbstverständlich betrachte.

Wer Wert auf Authentizität und selbstständiges Arbeiten legt, der könnte sich bei Lumnetta durchaus wohlfühlen.

Alles Liebe,
Anmara


Bericht von Rika am 17.5.2017

Hallo ich bin Rika, 25 Jahre alt und seit fast 2 Jahren in der Lumnettaschule.
Schon immer hat mich die mystische Seite des Lebens sehr interessiert und ich hatte immer das Gefühl, dass es mehr zwischen Himmel und Erde geben muss, als unsere Sinne erfassen können. Daher habe ich mich vor 3 Jahren angefangen mehr mit dem Hexentum zu befassen und bin schlussendlich hier in der Lumnettaschule gelandet.

Und ich muss sagen, ich bin rundum zufrieden!
In der Lumnettaschule hat man eine unglaublich tolle Community mit ganz vielen netten Menschen, mit denen man sich austauschen und diskutieren kann und von denen man auch ganz viel Hilfe und Unterstützung erhält. Zu Anfang wusste ich einfach nicht, wie ich an das Thema Hexentum ran gehen soll, welche Themen wichtig sind und was für eine Hexe eigentlich zu beachten ist. Hier hat man die Möglichkeit, sich alle Themen nach seinem Ermessen und seiner Geschwindigkeit zu erarbeiten, sodass man genug Zeit hat, sein Leben zu strukturieren und die alltäglichen Dinge zu regeln und trotzdem seinem Bedürfnis folgen kann, den alten Pfad zu bestreiten. Ich kann allen, egal wie alt man auch sein mag, nur empfehlen, seinem inneren Weg zu folgen und die Ausbildung zur Hexe in der Lumnettaschule zu machen. Wenn ich euer Interesse geweckt habe, freue ich mich sehr, euch bald im Forum begrüßen zu können.

Liebe Grüße
Rika


Bericht von Gerrit am 23.10.2013

Moin zusammen.
Mein Name ist Gerrit, ich bin 32 Jahre alt, berufstätig und seit Mitte 2011 in der Lumnetta-Hexenschule. Ursprünglich hatte ich einen viel längeren Text verfasst, aber da den wohl kaum jemand gelesen hätte, versuche ich mich jetzt kurz zu fassen. Warum also finde ich die Lumnette-Hexenschule so gut?
Freie Zeiteinteilung: So schön es auch ist eine naturspirituelle Ausbildung beispielsweise an den Jahreskreis anzupassen - für mich ist die Freiheit nicht unter Termindruck zu stehen einfach wichtiger. Ich lerne mit meinem Tempo und vor allem in meinem Rhythmus.
Ansprechpartner: Klar, man kann zu beinahe allen Themen auch entsprechende Literatur finden. Aber was ein Buch eben nicht leisten kann, ist Fragen beantworten, einem bei Problemen helfen und versuchen einem etwas auf anderem Wege zu erklären. Und, um das wenigstens einmal zu erwähnen, da die Ausbildung völlig kostenlos ist, handelt jeder Lehrer aus Liebe zur Sache und eben nicht weil er sein Brot damit verdient. - Meiner Meinung nach kann man diese Begeisterung sogar durch die rein schriftliche Kommunikation hindurch wahrnehmen, was für mich eine zusätzliche Motivationsquelle darstellt.
Ich könnte auf noch mehr Punkte eingehen, aber dieser Schülerbericht soll auch nicht zu lang werden, schließlich möchte ich niemanden mit einer Wand von Text abschrecken. Deshalb möchte ich diese Gelegenheit nur noch schnell nutzen um mich bei allen Lehrern und im Besonderen bei unserer Schulleiterin Melissa zu bedanken, ohne die all dies nicht möglich wäre. Danke - Ihr seid klasse!

Liebe Grüße
Gerrit


Bericht von Elija am 23.10.2013

Zum Hexenglauben selbst fand ich eigentlich sehr früh in der Kindheit, mit einigen Unterbrechungen durch meinen muslimischen Stiefvater. Dann wäre da noch ein immer wiederkehrender Traum, in dem ich als Hexe die Welt beschritten habe und zum Schluss als Hexe verbannt wurde.
Was mich bewogen hat bei Lumnettahexen mitzumachen war, dass ich zuvor extreme Schwierigkeiten hatte, die Themen zu ordnen. So war ich auf der Suche nach einer kostenfreien Lernmöglichkeit. Schlussendlich war dass ich nichts bezahlen muss ausschlaggebend, mich mit Melissa in Kontakt zu setzen.
Auf die Seite selbst bin ich gestoßen als ich intensiv nach einer Schule dafür gesucht habe, nach zahlreichen Misserfolgen bei Foren wo ich stark auf Missgunst traf, habe ich endlich die Seite der Lumnettahexen gefunden. Hier herrscht ein angenehmes Klima, Verständnis und es ist ein adäquater Umgang miteinander, was ich mir wirklich sehr gewünscht habe. Ich bin jetzt im zweiten Hexenlehrjahr und hinke etwas nach. Lange Krankheit und Umzug haben den Lernfortschritt stark beeinträchtigt. Aber auch dafür hatte man hier Verständnis.
Bereits gelernt habe ich besonders viel über mich und auch welche Macht ich selbst habe, Situationen und Zustände durch Rituale, Meditationen oder auch Pflanzen und Gebete zu mindern, zu ändern oder gar völlig verschwinden zu lassen. Die Verbundenheit mit der Natur, die ich als Kind hatte, kam nun wieder und verstärkte sich. Ein paar Dinge über Götter und Wesenheiten, Elemente und co. Eben was der Plan so vorsieht und mehr.
Am besten gefällt mir wirklich das gute Miteinander, das Verständnis und dass es auch hier Menschen gibt, die einen Ratschläge für alltägliche Dinge im Leben geben können, sei es Beziehungsstress oder einfach nur Fragen wie man was am besten kocht oder bäckt. Welches Kraut für was ist oder speziell Frauenprobleme, etc.


Bericht von Syra am 06.02.2012

Hallo, ich bin Syra.
Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren an der Schule und möchte euch gerne mehr davon berichten.
Ich interessiere mich schon seit vielen Jahren für die Hexerei. Den ersten Kontakt bekam ich 2006 als ich meine damalige Freundin kennen lernte. Sie und ihre Pflegemutter waren/sind Hexen und somit bekam ich den ersten Einblick und lernte auch schon einiges. Ich holte mir diverse Bücher und verschlang sie, ich liebte es diese Bücher zu lesen. Doch es blieb die ersten Jahre eben beim Bücher lesen. Hier und da hab ich mich mal geerdet und auch wohl mal einen Wunschzauber gemacht. Aber so richtig traute ich mich nicht. Also suchte ich im Internet nach einer Hexenschule. Wichtig für mich war als erstes, ganz oberflächig gesehen, dass sie kostenlos sein muss. Ich stieß auf die Lumnettaschule und auch auf eine weitere. Diese nahm ich soweit genau unter die Lupe. Und dann gab es eben auf der Lumnettaseite diese tollen Schülerberichte, die mir sehr gut gefielen. Sie waren ein sehr großer Punkt, weshalb ich mich für sie entschied. Das ist auch der Grund, weshalb ich auch unbedingt so ein Schülerbericht schreiben möchte! :) Es wird genau auf den Punkt gebracht, was eine Person wissen will, wenn man sich dort anmeldet.
Ich schrieb also eine Mail an Melissa, wo ich kurz drin beschrieb, was mein Grund war, dass ich zu ihrer Schule möchte. Insgeheim habe ich mich gefragt, wie lange es wohl dauern wird, bis ich eine Antwort bekomme. Einfach weil ich nicht wusste, wie aktiv diese Seite wohl noch ist. Aber nach 2 Tagen hatte ich schon eine Antwort im Postfach, dass ich mich registrieren durfte. Oh, da hatte ich mich dann riesig gefreut! :) Ich meldete mich also im Forum an und wurde dort auch schon, nach einer kurzen Vorstellung meinerseits, herzlich empfangen! Ich bekam einen Paten zugewiesen, der mir in den ersten Wochen zur Seite stehen wird, wenn ich Fragen habe und an den ich mich auch so wenden konnte, wenn was sein sollte. Ich muss sagen, ich habe mich schnell zurecht gefunden. Der Aufbau im Forum ist übersichtlich, man findet alles sehr schnell. Man hat seinen eigenen Bereich in dem man seine Aufgaben in Ruhe bearbeiten kann und auch viele tolle Kurse gibt es, die man mit anderen Schülern zusammen machen kann! Was ich auch noch betonen möchte: Man kann hier wirklich in aller Ruhe lernen, man wird nicht gehetzt und wenn man eben länger brauch, so wie ich, dann ist das auch okay. Fazit: Ich bin mega froh, dass ich mich hier angemeldet habe und möchte die Schule und auch alle die dort angemeldet sind nicht mehr missen!!!


Bericht von Katja

Hallo mein Name ist Katja.
Ich bin seit knapp einem halben Jahr an der Schule und kann jetzt schon sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens. So richtig mit Magie beschäftige ich mich seit 3 Jahren konnte aber nicht alles so umsetzen wie ich es gerne wollte.Bis ich dann im Internet auf die Lumnettahexenschule traf. Ich meldete mich an und wurde gleich von unserer netten und liebevollen Schulleiterin Melissa in Empfang genommen die mich sofort freischaltete. Als ich dann das erste Mal ins Forum reinpolterte und rumschnüffelte wurde ich von den anderen Lehrern und natürlich Lehrerinnen und von den Schülern liebevoll begrüsst und man selbst fühlt sich sofort wohl und die anfängliche Angst vor was neuen die jeder am anfang hat ist wie weg geblasen.Auch meldet sich gleich ein Pate bei jeden neuen Schüler der einem sofort erklärt wie das Forum funktioniert oder bei Fragen und vielleicht auch mit einem Rat bei Seite steht. Ich kann jedem nur raten wer sich entscheidet hier auf diese Hexenschule zu kommen der wird nichts bereuen im Gegenteil es ist wirklich klasse hier nette Menschen, tolles lern und arbeitsverhältniss kurz um einfach nur klasse. Ich würde mich freuen wenn hier demnächst neue Schüler reinspazieren und genauso viel spass beim lernen haben wie ich selbst.
Liebe Grüsse
Eure Katja


Bericht von Zaraphea

Also, ich bin Zaraphea und bin vor ein paar Wochen hier in die Schule geleitet worden.
Was kann ich dazu sagen? Nunja, ersteinmal möchte ich loswerden das wir hier Lehrer haben die uns nach besten Wissen und Gewissen ausbilden. Man selbst sollte sich beim Anmelden im klaren sein ob man das ganze überhaupt möchte, denn unsere Lehrer sind immer bemüht jeden gleigerecht zu behandeln und es wäre nicht fair den anderen gegenüber, wenn sich jemand anmeldet der das ganze lächerlich oder komisch findet. Dafür investieren hier alle eine menge Zeit.
Ich jedenfalls bin froh das ich die Möglchkeit habe, mich hier weiter- bzw. ausbilden zu lassen. Es sind nicht jedem die Möglichkeiten gegeben sich in teuren Schulen unterrichten zu lassen, daher möchte ich auch loswerden dass hier alles absolut KOSTENLOS ist.
Man lernt hier soooo viel, dass ich persönlich immer nicht abwarten kann die nächste Aufgabe zu bekommen. Von vorteil ist, dass jeder sein eigenes Arbeitstempo durchzieht und weder von Lehrern noch anderen Mitschülern unter Druck gesetzt wird. Hier hilftjeder jedem so gut er halt kann.
Der wöchentliche Chat ist auch super klasse, denn dann tauschen sich alle aus oder es wird ein bestimmtes Thema behandelt, wo ihr den Lehrern mal so richtig schön Löcher in den Bauch fragen könnt.
Wie dem auch sei, wer sich für Esoterik, Pflanzen, Götter und so weiter interessiert und dazu etwas Lernen möchte ist uns Herzlichst Willkommen.
Es wäre auch schön, wenn wir mehr Schüler bekommen und dass unsere Schule so bekannt wie möglich wird. Wir sind eine Gemeinschaft und halten hier fest zusammen. Natürlich dürfen auch Meinungen gesagt werden wenn einem etwas nicht passt, dann wird es im ruhigen ausdiskutiert.
Ich kann die Schule halt jedem empfelen der Spaß am mystischen hat und sich damit auseinander setzen mag.
Die Idee mit den Ahnentopf z.B. finde ich super oder das Erden und Zentrieren wenn ihr wüsstet wie cool das ist............ Dann hättet ihr mit sicherheit euren Spaß. Aber um mehr zu erfahren wäre es schön wenn ihr eich anmeldet und Schüler werdet.
Die Gesetze der Magie sind auch absolut super...... aber nun reicht mein kleiner Bericht erstmal aus, sonst schreib ich noch nen Roman. =) Eins will ich noch loswerden: DANKE an alle Lehrer die soviel Geduld und Zeit investieren um uns den alten Weg zu zeigen.

lg Zaraphea


Bericht von Lupus

Merry meet,
ich möchte Euch einige Erfahrungen mitteilen, die ich in unserer Schule gemacht habe.
Schon seit einiger Zeit habe ich mich mit dem Alten Weg beschäftigt aber immer hatte ich irgendwie das Gefühl, dass mir eine gewisse Systematik fehlt und, da ich keinem Coven angehöre, habe ich auch einen Mangel an Austausch verspürt. Auf unsere Schule bin ich zufällig durch einen Link gestoßen, den ich in einem Forum gefunden habe... Wenn man denn an so etwas wie "zufällig" glauben möchte.
Es war nicht die erste Hexenschule, die ich im Netz gefunden habe aber immer hat mich etwas davon abgehalten, mich anzumelden. In diesem Fall habe ich mir aber doch ein Herz gefasst und unsere Schulgründerin Melissa angeschrieben, dass ich eventuell Interesse hätte. Ich muß sagen, dass die schnelle Antwort bei mir einen guten Eindruck gemacht hat wie auch das Angebot, als freies F orumsmitglied mitdiskutieren zu können, falls ich doch nicht Schüler werden möchte.
Auch die Freischaltung für das Forum erfolgte recht prompt, ein weiterer dicker Pluspunkt bei mir. Nachdem ich mir einen ersten Überblick verschafft hatte, festigte sich bei mir die Überzeugung, dass ich hier genau richtig bin. Jede und jeder wird hier ernst genommen, egal wie lange die- oder derjenige sich schon mit dem Alten Weg beschäftigt und ob und wie lange sie schon Schülerinnen oder Schüler sind. Der Ton ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Jetzt muss ich auf einen heiklen Punkt kommen. Bei einigen Schulen, auf die ich im Laufe der Zeit gestoßen bin, wäre es mir absolut unmöglich gewesen, mich anzumelden, da meine finanziellen Möglichkeiten sehr begrenzt sind. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es einigen von Euch auch so gehen könnte. Dieses Problem besteht in dieser Schule nicht! Ihr habt hier die Möglichkeit, kostenlos zu lernen und Euer Wissen zu erweitern. Um so mehr ziehe ich meinen Hut vor Melissa und den anderen Lehrerinnen, die in ihrer Freizeit und aus Freude daran, ihr Wissen zu teilen, sehr viel Zeit, Kraft und Energie in diese Schule stecken.
Was mir noch sehr gut gefällt, ist die Möglichkeit, sich auch neben dem Unterricht untereinander auszutauschen. Diese Möglichkeit sollte von uns noch viel mehr genutzt werden. Die Voraussetzungen dafür, durch entsprechende Bereiche im Forum, Chats und Pn, sind gegeben.
Was könnte also dagegen sprechen, sich anzumelden? Vielleicht denkst Du, dass Du nicht genügend Zeit hast, eine ernsthafte Ausbildung zu beginnen? Nun, dazu wäre zu sagen, dass Du selbst das Tempo bestimmst, in dem Du lernen kannst. Termindruck und dgl. gibt es hier nicht. Also, worauf wartest Du? Ich hoffe, Dich bald in unserer Schule kennenlernen zu dürfen.

Liebe Grüße und blessed be


Bericht von Macha Merenwen

Also ich bin froh durch einen Freund dieses Forum gefunden zu haben. Danke erst mal dafür ... der jenige weiß wer gemeint ist.
Zur Ausbildung kann ich nur sagen, dass Ihr eine sehr gute Idee umgesetzt habt, die Lehrer und Lehrerinnen immer nach guten Wissen und Gewissen handeln und immer für uns Schüler mit Rat und Tat da sind auch wenn mal wenig Zeit da ist.
Die Ausbildung ist sehr interessant und kann sehr schwierig und hilfreich sein. Ich persönlich beschäftigte mich schon seit Jahren mit dem Thema Magie und habe trotzdem festgestellt man lernt nie aus wie auch in anderen Bereichen des Lebens.
Trotzdem muss ich Euch Interessenten bitten, Euch das Wirken der Magie und das Beitreten in die Zauberschule gut zu überlegen und gründlich nachzudenken, ob Ihr diesen Schritt gehen wollt und lacht nicht über die Menschen die diesen Schritt gehen, es ist nichts verwerfliches seinen Interesse zu folgen.
Wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe Ihr habt viel Glück und Erfolg beim Lernen,
eure Macha


Bericht von LadyHessa

Hallöchen,
ich bin Nicole und 1983 in Baden bei Wien in Österreich geboren.
Als ich 16 Jahre alt war, begann mein Interesse an den Themen des Übernatürlichen und der Esoterik. Langsam habe ich mir immer mehr Informationen besorgt und vieles gelesen. Mich faszinieren die unbegrenzten Möglichkeiten eines Menschen. Alles was mit den Themen Selbstheilung, Handauflegen, Steinwasser, Räucherungen, Körperliche Kraft durch Selbstkontrolle, Esoterik usw. sind für mich etwas besonderes, da dies ein jeder machen kann wenn er sich dafür entscheidet.
Durch diese Themen, hielt ich eines Tages ein Buch in der Hand, welches sich mit den Elementen beschäftigt und auf dem Buchumschlag sah man ein Pentagramm.
Ich weiß aus eigener Erfahrung dass man da eigentlich immer ein ungutes Gefühl hat, wenn man solche Symbole sieht. Da es aber in diesem Buch „nur“ um die Elemente ging, kaufte ich es mir.
Beim lesen bekam ich immer mehr mit, was das Pentagramm eigentlich darstellt, und nichts Negatives dran ist, sowie man es immer vermittelt bekommen hat. Also begann ich mich mehr mit dem Thema Magie auseinander zu setzten.
Da es jedoch so viele Informationen über die Hexenkunst gibt, und in jedem Buch, auf jeder Internetseite es immer anderes erklärt wird, wusste ich gar nicht mehr wo ich eigentlich anfangen sollte. Klar jeder von denen die die Bücher geschrieben haben, vermitteln ihren Weg, der weder Falsch noch der einzige Richtige Weg ist.
Um meinen Weg zu finden, suchte ich nach einer Schule wo ich mich Schritt für Schritt in das Thema der Hexenkunst hineinarbeiten kann. Alle Schulen die ich fand waren mit Kosten verbunden und kamen für mich daher nicht in Frage, da ich noch zu wenige Informationen hatte um zu wissen ob dass Thema wirklich was ist was ich machen möchte.
So fand ich dann diese Schule – und gleich vorab: sie ist völlig kostenlos.
Da diese Schule kostenlos angeboten wird möchte ich jedem hier etwas zum Nachdenken mitgeben.
Alle Lehrer hier investieren ihre private Zeit für die Ausbildung der Schüler, geben ihre Erfahrungen weiter und versuchen so gut es geht jedem zu helfen. Man kann sich jederzeit bei ihnen melden wenn man Probleme hat oder Fragen. Daher wäre es nett, wenn diese Leistung auch anerkannt wird und dass man auf eine höfliche und dankbare Kommunikation achtet. Keiner, weder Lehrer noch Schüler, haben Lust darauf von jemanden angemault oder ausgelacht zu werden. Besserwisser die meinen alles zu können oder zu wissen passen nicht ganz hier her. Wir kommunizieren alle mit Respekt und Höflichkeit miteinander. Bitte achtet darauf – so können wir alle voneinander und miteinander lernen. Es ist jeder willkommen der sich dafür interessiert und es macht wahnsinnig viel Spaß hier zu lernen. Es gibt keinen Zeitdruck, keinen Stress, kein Richtig oder Falsch. Jeder kann sich so viel Zeit nehmen wie er braucht, und niemand wird in eine Richtung gedrängt. Diese Schule zeigt alle Wege in der Magie auf – klar die Lehrer sowie auch die Schüler berichten von ihren Erfahrungen, doch du entscheidest auf welche Art und Weise du bestimmtes handhaben möchtest. Im Forum findet man auch Erfahrungsberichte von Schülern, um miteinander zu lernen.
Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen Lehrern bedanken, für die Zeit dir ihr einbringt und für euren Einsatz mit dem Erstellen und Verwalten des Forums.
Interessiert?? Hat dich all das angesprochen??? – Dann melde dich einfach an und werde auch du Schüler der Hexenschule.
Es würde mich freuen von dir im Forum mal zu hören. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deiner Ausbildung.
Liebe Grüße Lady Hessa


Bericht von Samira

Hallo ich bin Samira, bin seit knapp 4 monaten hier und mache eine Ausbildungals Hexe. Ich habe mich schon seit meinem 14 Lebensjahr für Magisches intressiert, doch nie mich richtig mit beschäftigt. Mit 20 jahren hat sich wieder diese Intresse verstärkt und habe angefangen Karten zu legen. Letztes Jahr habe ich dann meinen Internetanschluss bekommen und habe mir gedacht, ich schau mal ob ich Hexen auch im Internet finde, um mehr zu lernen und wo man sich austauchen kann.
Natürlich habe ich Seiten gefunden und habe auch Anschluss gesucht doch irgendwie war es einfach nicht das, was ich suchte. Doch dann irgendwann bin ich durch Zufall auf dieses Forum gestossen und habe mich gleich Angemeldet. Denn ich dachte mir eine Hexenschule ist genau das was ich gesucht habe.
Und so bin ich jetzt hier und bin super zufrienden man kann das Tempo zum Lernen selbst bestimmen und die Lehrer sind total nett und hilfsbereid. Natürlich nicht nur die Lehrer ich habe auch hier wirklich nette Leute kennen gelernt, die mir ans Herz gewachsen sind und die auch gerne ihre Hilfe anbieten wenn man Fragen hat.
Ich freue mich total hier dabei zu sein und meine Ausbildung als Hexe machen zu dürfen. Deshalb würde ich euch raten, wenn ihr wirklich Intresse zu diesen Thema habt und euch wirklich für diesen Weg entscheiden wollt, dann ist das genau der richtige Weg. Kommt und schaut euch das einfach mal an. Ihr habt hier keine Kosten und keine Verflichtungen, die ihr tragen müsst. Es ist alles freiwillig und wenn ihr danach denken solltet, ok das ist nichts für mich, dann könnt ihr jeder Zeit aufhören.
Aber glaubt mir es lohnt sich auf jedenfall mal hier rein zu schauen. Ich freue mich auf euch.

Lieben gruß
Samira


weitere Berichte

Du möchtest auch einen Bericht schreiben? Dann wende dich an Melissa.
Online  •  Hexenschule  •  LUMNETTA